Projekttag “Gesunde Schule”

Gesunde Schule – Unter diesem Thema stand ein Projekttag an der Bischöflichen Realschule. „Wir haben uns als Schule die Gesundheit auf die Fahnen geschrieben und möchten dies gerne an einem Tag exemplarisch verdeutlichen“, erläutert Mitorganisatorin Heike Konersmann.

Der Morgen startete für alle Klassen mit einem fairen Frühstück. „Dies ist unser Beitrag für die Aktion >Warendorfair<, an der sich alle weiterführenden Schulen Warendorfs beteiligen“, erklärt Jens Hagemann, der für die Bischöfliche Realschule an der Fairtrade-AG der Schulen teilnimmt.

Nach der Stärkung durch fair gehandelte oder regionale Produkte erlebten die Schüler und Schülerinnen ein ganz unterschiedliches Programm: In einer Stunde maßen sie, wieviel Schritte sie für ihre tagtäglichen Wege zurücklegen und was das ihrer Gesundheit bringt. Bei einem sozialwissenschaftlichen Kurs ging es um effektives Abnehmen und die Vermeidung des leidvoll bekannten Jojo-Effektes.

Im Hauswirtschaftstrakt erstellte Ilka Kaiser mit zwei unterschiedlichen Gruppen gesunde Wraps. Selbstverständlich wurde auch die Sporthalle für Fitness und Spiele in Beschlag genommen. Zwei Sozialpädagoginnen demonstrierten Achtklässlern, welche verheerenden Wirkungen Alkoholkonsum auf die Gesundheit von Heranwachsenden hat.

Einen Schnellkursus für lebensrettende Maßnahmen bekamen Siebtklässler in mehreren Durchgängen. Dafür stand Justin Deitermann von den Maltesern gerne zur Verfügung, der für die Erste-Hilfe-Organisation im Bundesfreiwilligendienst arbeitet. Deitermann hatte eine lebensgroße Puppe mit, an der er alle Möglichkeiten der Wiederbelebung demonstrierte. Mit großen Augen verfolgten die Siebtklässler, wie man fachgerecht die Mund-zu-Mund-Beatmung durchführt und wie schnell und wie oft man auf den Brustkorb drücken muss, um möglichst effektiv zu reanimieren. Nachdem die Schüler auch selbst einmal Hand und Mund bei der Puppe anlegen konnten, fragte Finn Ripper aus der Klasse 7c begeistert: „Wann können wir denn den großen Erste-Hilfe-Schein machen?“

Den Abschluss des Schultags bildete ein Fitness-Programm für alle auf dem Schulhof. Tanzlehrer Waldemar Bartel von der Tanzschule Ingrid demonstrierte als Profi Hip-Hop-Tanzkombinationen und übte dann einige Schritte mit allen ein. Zur Freude der Schüler forderte er auch die Lehrer auf, einmal vorzutanzen. Das ließen die sich nicht nehmen und bekamen Szenenapplaus für manche Freestyle-Tänze.

2018-07-11T11:49:47+00:00 11. Juli 2018|