Tagespraktikum bei Rottendorf

Elf Schüler der Bischöflichen Realschule und Lehrerin Heike Konersmann tauschten an einem Praktikumstag das Klassenzimmer mit dem Ausbildungslabor des Pharmaunternehmens Rottendorf in Ennigerloh. „Wir wurden tatkräftig von den Pharmakanten des 2. und 3. Ausbildungsjahrganges unterstützt“, berichtet Konersmann über das gelungene Tagespraktikum. Die Firma Rottendorf gehört zu den Kooperationspartnern der Bischöflichen Realschule. Dirk Burgholz und Olaf Zurstrassen leiten das Ausbildungslabor in Ennigerloh und lassen sich gerne von interessierten Schülern aus der Kreisstadt über die Schulter schauen. „Passend zur nasskalten Jahreszeit durften wir mit Hilfe der Pharmakanten eigenständig ein Erkältungsbalsam herstellen“, freut sich Konersmann, dass die Gäste sogar noch etwas Sinnvolles mit nach Hause nehmen konnten.

2018-12-10T13:48:28+00:00 10. Dezember 2018|