Schwerpunkte 2016-12-12T08:56:33+00:00

Schwerpunkte

Die Realschule gliedert sich in Doppeljahrgangsstufen mit unterschiedlichen Schwerpunkten:

In den Klassenstufen 5/6 (Orientierungsstufe) geht es um die Fortführung der in den Grundschulen vermittelten Lerninhalte und Methoden. Die Schülerinnen und Schüler lernen verschiedene Fächer der Natur- und Gesellschaftswissenschaften kennen und erlernen im 6. Schuljahr Grundlagen der französischen Sprache.

In den Klassenstufen 7/8 (Mittelstufe) kommt im Wahlpflichtbereich neben Deutsch, Englisch und Mathematik ein viertes Hauptfach hinzu: Biologie, Physik, Sozialwissenschaften und Französisch können frei gewählt werden.

In den Klassenstufen 9/10 (Oberstufe) liegen die Schwerpunkte bei der Berufsorientierung und der Vorbereitung auf den Besuch einer gymnasialen Oberstufe. Es kommen weitere Kurse im Förder- und Wahlbereich hinzu.

Für den zunehmenden Nachmittagsunterricht bieten wir eine Übermittagsbetreuung an. Für Schülerinnen und Schüler der Klassen 5 bis 7 eine Betreuung im offenen Ganztag an und zwar montags bis donnerstags jeweils bis 15.30 Uhr. Über diese unterrichtlichen Voraussetzungen hinaus bereichern eine Reihe weiterer Angebote das Schulleben: So helfen wir Kindern mit Übergangsschwierigkeiten in der Erprobungsstufe und bieten eine spezielle Lese-Rechtschreib-Förderung an. Im Unterricht greifen wir Methoden der Grundschule wie Freiarbeit und selbstständiges Arbeiten auf und führen ein Programm zum “Lernen lernen” durch, beginnend in Klasse 5 mit einem Methodentraining und aufbauend in Klasse 7 mit einem Teamtraining und in Klasse 8 mit einem Kommunikationstraining. Ebenso wird ab Klasse 5 die Nutzung der gängigen Office-Programme und des Internets eingeübt und in Klasse 8 nochmals in konzentrierter Form wiederholt und vertieft.

Die Ergänzungsstunden gemäß der neuen Ausbildungsordnung nutzen wir u.a. in Klasse 5 für eine zusätzliche Deutschstunde, in den Klassen 6 bis 8 zur leistungsdifferenzierten Förderung in Englisch, Deutsch oder Mathematik und in Klasse 9/10 außer zur Förderung in diesen Fächern z.B. noch für Informatik und Hauswirtschaft.

Schulchor im Schulgemeindegottesdienst

Die Johann-Heinrich-Schmülling-Schule ist eine katholische Schule in freier Trägerschaft des Bistums Münster. Als solche bemüht sie sich um eine Bildungs- und Erziehungsarbeit auf der Grundlage des christlichen Glaubens. Sie sieht ihre Aufgabe darin, dem jungen Menschen neben einer möglichst guten fachlichen Ausbildung auch Perspektiven für den Sinn des eigenen Lebens aufzuzeigen und ihn zur Ehrfurcht vor Gott, zur Achtung vor seinen Mitmenschen und zur Nächstenliebe zu erziehen. Das tägliche Schulgebet, regelmäßige Schulgottesdienste, Tage religiöser Orientierung, karitative Aktivitäten und freiwillige Angebote wie Meditationen oder der Schulgemeindegottesdienst, zu dem alle – Schüler, Eltern und Lehrer – herzlich eingeladen sind, sollen das religiöse Leben pflegen, dem Schüler aber auch bei seiner Sinnfindung behilflich. Weitere Informationen finden Sie hier.
Für die Bischöfliche Realschule ist die Ökumene ein wesentliches Anliegen und wir nehmen deshalb selbstverständlich nicht nur katholische Schülerinnen und Schüler auf, sondern Kinder aller christlichen Bekenntnisse. Voraussetzung ist, dass die Eltern (und Kinder) eine christliche Erziehung bejahen und wünschen und dies auch durch die Unterzeichnung des Schulvertrages dokumentieren. Das bedeutet dann allerdings auch, dass die Teilnahme am katholischen bzw. evangelischen Religionsunterricht verbindlich ist.

Die 5 a bei der Begrüßung