Preisträger im Wettbewerb “bio-logisch” geehrt

„bio-logisch.“ – So heißt der Wettbewerb des NRW-Schulministeriums für das Fach Biologie, der in diesem Jahr unter dem Motto „Alles klar” stand. Mit diesem doppeldeutigen Motto ging es um die Reinigung, Renaturierung und Abwasserqualität von Flüssen. 3600 Schülerinnen und Schüler nahmen auf Landesebene am Wettbewerb teil, davon 35 Schüler der Bischöflichen Realschule. „Für die Jungforscher gab es sowohl experimentelle als auch theoretische Aufgaben zu lösen“, berichtet Biologielehrerin Heike Konersmann und freut sich darüber, dass nach Auswertung des Wettbewerbs vier Schülerinnen und Schüler der Forscher-AG zu einem Aktionstag in den Münsteraner Zoo eingeladen wurden. „Das ist schon etwas Besonderes“, erklärt Konersmann, „denn in jedem Bezirk werden nur wenige besonders engagierte Schülerinnen und Schüler zu einem regionalen Aktionstag eingeladen.“

Nach einer Führung hinter die Kulissen des Zoos gab es für die Gruppe aus Warendorf ein Mittagessen im Zoo-Restaurant. Im Anschluss ging es weiter mit der Seelöwen-Show und der Übergabe der Urkunden und eines Kosmos-Naturführers.

Die vier Jungforscher und Konersmann resümieren: „Besonders interessant war der Einblick in den Futterhof.“ Fasziniert hat hier vor allem die unglaubliche Menge an Gemüse, Obst, Fleisch und Sämereien, die dort täglich für die einzelnen Gehege sortiert und bereitgestellt wird. „Und es ist alles frisch“, bekunden die Preisträger, „denn die Tiere brauchen wie wir Menschen frische, und vitaminreiche Kost, sonst werden sie krank und die Tierarztkosten steigen.“

2018-12-19T09:44:31+00:00 19. Dezember 2018|